Login
Facebook Instagram Spotify

Das Hochzeitgeschenk

In Für Trauzeugen am 19. Juni 2017 veröffentlicht.

...

Das Hochzeitgeschenk
Was schenk ich bloß dem Brautpaar zur Hochzeit? Diese Frage hat sich wahrscheinlich jeder einmal gestellt. Wie wäre es den mit einem Servis, einer Besteckgarnitur oder sogar einem Kaffeevollautomaten? Bloß nicht! Wer heutzutage heiratet, lebt als Paar schon einige Zeit zusammen und hat sich bereits einige Haushaltsgegenstände gemeinsam angeschafft. Aber was ist dann „DAS Richtige Hochzeitsgeschenk“? Ich habe euch eine Liste der Top 5 Geschenkideen zusammengestellt:

5. Platz: Eine Fotokamera?!
Ja, eine Fotokamera ist eine ganz tolle Geschenkidee. Warum? Weil sich frisch verheiratete Ehepaare nach ihrer Hochzeitszeremonie in die Flitterwochen verabschieden. Wundervolle, zauberhafte Orte wie die Malediven, die Karibik oder persönliche Lieblingsorte werden angereist. Was kann man in dem Fall mehr gebrauchen als eine qualitative Fotokamera, die all die schönen Momente vor Ort festhält? Mit der Einsteiger-Spiegelreflexkamera von Nikon D3300 werden besondere Momente auf einfache Weise in hervorragender Qualität zum guten Preis-Leistungsverhältnis festgehalten.

4. Platz: Reisekoffer?!
Ich wette, dass es selten ein frisch verheiratetes Ehepaar gibt, das über ein gemeinsames Kofferset verfügt. Beide reisen wahrscheinlich mit zwei unterschiedlichen Koffern, die auch noch ihre beste Zeit hinter sich haben. Wäre es nicht viel schöner, wenn das Ehepaar über Koffer verfügen, die nicht nur gut aussehen, sondern auch qualitativ hochwertig sind? Tolle Koffersets bietet hierzu die Marke Rimowa- die Original Koffer mit den Rillen. Ob der traditionsreiche Aluminiumkoffer oder das leichtgewichtige Reisegepäck aus dem Hightech-Werkstoff Polycarbonat: Das RIMOWA Design ist dank seiner typischen Rillenstruktur in den Kofferschalen unverwechselbar und sofort zu erkennen. Mehr dazu auf www.rimowa.de.

3. Platz: Kurztripp Paris?!
Nicht Umsonst trägt Paris den Namen “Stadt der Liebe”. Nicht nur der Eifelturm oder die zahlreichen Liebesschlösser versprechen Romatik pur. Sondern auch die französische Lebensart und die berühmten drei Wörter „Je t’aime“ lassen Liebesgefühle neu aufblühen.
Mehr über die Sprache der Liebe erfahren Pärchen an der „Mur des je t’aime“ auf dem Montmartre. Hier steht der berühmte Satz seit 1992 in 311 Sprachen, gestaltet von den Künstlern Frédéric Baron und Claire Kito. Zudem lässt es sich auf den Treppen vor Sacré-Cœur mit Panoramablick über Paris wunderbar verliebt träumen.

2. Platz: Geld?!
Money, money, money makes me funny. Geld kann jedes Ehepaar nicht genug gebrauchen. Insbesondere in Zeiten, in denen die Kosten einer perfekten Hochzeit jeden Rahmen sprengen können. Wenn das Ehepaar nicht bereits den Wunsch geäußert hat, sich Geld schenken zu lassen. Sollte dies doch in Erwägung gezogen werden. Die Höhe des Geldgeschenkes spielt dabei ein große Rolle – bloß nicht zu wenig lautet die Devise. Es sollten mindestens mit 50,00 EUR pro Person zurechnen sein.

1. Platz: Individualität?!
In der Regel hat der Hochzeitsgast genug Zeit sich Gedanken über das Hochzeitsgeschenk zu machen. Nehmt euch die Zeit und fragt vorsichtig bei Braut und Bräutigam nach. Mit Sicherheit wird das Ehepaar einige Äußerungen machen, welche Art von Geschenken gewünscht oder unerwünscht ist. Schlussendlich ist es ein Teil eurer Familie oder gute Freunde, die ihr damit glücklich machen werdet.