Login
Facebook Instagram Spotify

Stressfrei durch die Hochzeitsplanung

In Für ihn, Für sie, Vorbereitung am 19. Juni 2017 veröffentlicht.

...

Gehörst du auch zu denjenigen Personen, die bei dem Wort „Hochzeitsplanung“ in eine kleine Panikattacke verfällt? Klar, die Hochzeitsplanung ist keine leichte Angelegenheit, aber Stress muss nicht sein! Im Laufe der Jahre haben wir einige tolle Tipps von Brautpaaren zusammengestellt, die den Hochzeitsplanungsprozess erfolgreich gemeistert haben. Im Nachfolgenden zeigen wir Dir, welche Tipps du beachten solltest, damit du stressfrei deine Hochzeitsplanung meisterst.

1. Seriöse Dienstleister
Für dich ist es wahrscheinlich das erste Mal, dass du eine Hochzeit planst. Für Hochzeitsplaner ist es das alltägliche Geschäft. Die Einstellung seriöser Dienstleister ist oft die einfachste Antwort auf eine stressfreie Hochzeitsplanung. Egal ob Dekoration, Catering oder Location. Der Hochzeitsplaner kümmert sich um alles, ob es die kleinen oder großen Angelegenheiten sind. Abgesehen von dem Hochzeitsplaner solltest du auch nur seriöse Dienstleister in Anspruch nehmen. Zwar musst du tief in die Tasche greifen, aber es lohnt sich. Seriöse Dienstleister wie u.a. Fotografen, Caterer und Dekorateure gehen strak auf deine Bedürfnisse ein, sodass die Hochzeit deinem Anspruch entspricht und du sorglos deine eigene Hochzeit genießen kannst.

2. Trauzeugin oder Trauzeuge
Jeder träumt davon seine besten Freundinnen und Freunde vor dem Traualter neben sich stehen zu haben. Doch wird der dann bevorstehende Stress meist unterschätzt. Denn je größer die Gruppe von Trauzeugen ist, desto höher ist der Stressfaktor. Die ständige Kommunikation mit den Trauzeugen und die Absprachen über das Outfit können enormen Stress verursachen. Wir empfehlen die Beschränkung auf einen Trauzeugin oder Trauzeugen.

3. Gästeliste
Es gilt: Je weniger Gäste auf deiner Hochzeit eingeladen werden, desto weniger Aufwand muss betrieben werden und desto geringer ist deine Verantwortlichkeit gegenüber deinen Gästen. Hochzeitsgäste haben in der Regel hohe Erwartungen. Sie möchten eine angenehme und vorteilhafte Sitzgelegenheit und ausreichend mit Essen und Trinken versorgt werden.

4. Aufgabenverteilung
Als Koordinator solltest du deine Aufgaben sinnvoll verteilen, denn Familienmitglieder sind oftmals sehr bemüht dir Aufgaben abzunehmen. Auch die Trauzeugin oder der Trauzeuge sollten die unter den Arm greifen können. Besonders wichtig ist dabei, dass du mit allen Helfern über deine Wünsche offen sprichst.

5. Loslassen
Irgendwann musst du auch bereit sein bestimmte Projekte oder Erwartungen loszulassen. Nicht alles wird passieren können, wie du es dir an deinem Hochzeitstag vorstellst, und das ist okay! Schlussendlich wirst du an deinem Hochzeitstag viel zu beschäftigt sein, um dir über Details Sorgen zu machen.